Dienstag, 24 November 2020

Informativer Gesundheitstag an der Realschule Simbach

Im Rahmen des Biologieunterrichts hatten die Schülerinnen der Klasse 10 c in Zusammenarbeit mit ihrem Biologielehrer Gernot Spruzina einen Gesundheitstag zu den Themen Fitness, Ernährung und Lifestyle vorbereitet. Eingeteilt in drei Gruppen, informierten die Jugendlichen nun ihre Mitschüler über ihr jeweiliges Fachgebiet. Zunächst war die „Fitnessgruppe“ dran, um über Neues aus dem Fitnessbereich, Bewegungstrends sowie über Fitnessmythen aufzuklären. Doch sie vermittelte nicht nur theoretische Inhalte, sondern zeigte den Zehntklässlern bei einem Ausdauer- und Krafttraining, welche Übungen sinnvoll und beliebt sind. Besonders das Cardio-Training im Kraftraum sorgte für Ächzen und viel Schweiß. Nach dieser anstrengenden Sporteinheit kam die „Ernährungsgruppe“ zum Einsatz.

Die Mädchen hatten ebenfalls sorgfältig recherchiert und wussten viel über Low Carb-Rezepte zu berichten. Natürlich hatten sie auch etwas zum Kosten dabei: leckere selbstgemachte, kalorienarme Müsliriegel, Kuchen, Smoothies und verschiedene Aufstriche. Anschließend sollten die Zehntklässlerinnen eine Ernährungspyramide ergänzen und schätzen, wie viel Zucker in Lebensmitteln enthalten ist. Dies sorgte bei vielen Produkten für großes Erstaunen. „Ich wusste gar nicht, dass ein kleines Nutella-Glas über 80 Zuckerwürfel beinhaltet“, meine eine Schülerin entsetzt. Die letzte Gruppe hatte das Thema „Lifestyle“ behandelt. Sie setzte auf Handlungsorientierung und startete mit einer 20-minütigen Yoga-Einheit. Außerdem informierte sie über Beauty-Produkte, die Wirkung von Nikotin oder Alkohol und die Bedeutung von gutem Schlaf. Den krönenden Abschluss dieser gelungenen Unterrichtseinheit bildete eine Meditationsreise zum Entspannen. „Die Gesundheit unserer Schüler liegt uns am Herzen und deshalb organisieren wir regelmäßig Veranstaltungen zu diesem Thema. Wenn die Schüler selbst Inhalte erarbeiten und an ihre Mitschüler weitergeben, bleiben diese länger im Gedächtnis. Dadurch erinnern sie sich leichter, wie wichtig es ist, auf die Ernährung und Bewegung zu achten“, freut sich Herr Spruzina über das Engagement seiner Schülerinnen.