Sonntag, 20 September 2020

Hilfsangebot bei Depression, Angststörungen und Mobbing

In Notlagen können sich Kinder und Jugendliche sowie ihre Erziehungsberechtigten vertrauensvoll an folgende Personen und Einrichtungen wenden:

  • jeder Lehrer, jede Lehrerin des Vertrauens
  • unsere Vertrauenslehrer Yvonne Stadler und Gernot Spruzina
  • unsere Jugendsozialarbeiterin (JAS) Manuela Huber
  • unsere Beratungslehrkraft Paul Wehrl
  • unsere Schulpsychologin in Eggenfelden, Kathrin Steinberger
    Telefon 08721 9653–135
  • die Staatliche Beratungsstelle Niederbayern
    www.schulberatung.bayern.de
  • Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle, Dr. Weiß
    www.beratungsstelle-rottal-inn.de
  • Kinder und Fachärzte Ihres Vertrauens
  • Psychologische Psychotherapeuten ihres Vertrauens
  • Online Beratungsangebot für Jugendliche des Bundeskonferenz für Erziehungsberatung
    www.bke-beratung.de
  • Hilfe bei psychologischen und psychosomatischen Problemen im AMEOS Poliklinikum Inntal
    www.ameos.eu/standorte/ameos-sued/simbach-am-inn/ameos-poliklinikum-inntal/
  • Ein spezieller Leitfaden zum Thema "Mobbing" wird Ihnen hier zu Verfügung gestellt:
    www.km.bayern.de/eltern/was-tun-bei/persoenlichen-sorgen/mobbing.html
  • Das Kinder- und Jugendtelefon der "Nummer gegen Kummer":
    116 111 (anonym und kostenfrei, montags bis samstags von 14 – 20 Uhr erreichbar)
    - im Internet unter
    www.nummergegenkummer.de (auch Onlineberatung) 
  • Telefonseelsorge unter 0800 111 0111 oder 0800 111 0222
  • Das Hilfetelefon ist unter 0800 22 55 530 bei allen Fragen und für Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu folgenden Zeiten erreichbar:
    Montag, Mittwoch und Freitag von 9 – 14 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15 – 17 Uhr
  • Onlineberatung für Eltern und Jugendliche: www.bke.de

11 Tipps für Eltern, mit denen Sie Ihrem Kind bei verunsichernden und belastenden Situationen helfen können, finden Sie unter www.km.bayern.de/eltern